Das Waldpiraten-Camp - ein Camp der Deutschen Kinderkrebsstiftung

Krebs macht vor Kindern nicht halt. Jährlich erkranken in Deutschland rund 2000 Kinder und Jugendliche an einer bösartigen Krankheit. Doch ihre Heilungschancen sind sehr gut, wenn sie in einem der Kinderkrebszentren nach den neuesten Erkenntnissen der Medizin behandelt werden. Leider geht die Behandlung nicht spurlos an ihnen vorbei. Oftmals bleiben erhebliche Beeinträchtigungen körperlicher wie auch seelischer Art. Manche Kinder müssen mit dem Verlust eines Armes oder Beines zurecht kommen. So ist es zu verstehen, dass schwerkranke Kinder leicht eine Sonderrolle in ihren Familien einnehmen. Sie trauen sich selbst nicht mehr so viel zu und überlassen oftmals anderen die Entscheidungen.

Ein wichtiger Baustein in der Krankheitsbewältigung ist ein Aufenthalt in einem Camp, in dem das Programm speziell auf die Bedürfnisse dieser Kinder zugeschnitten ist. Neben Spaß in der Natur bei Klettern, Wandern und Kanu fahren, stehen Gruppenerfahrungen und erlebnispädagogische Inhalte im Vordergrund. Dabei ergibt sich für jeden Teilnehmer ganz zwanglos die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches mit anderen Betroffenen. Hier können sie aus der Situation der Hilflosigkeit und Passivität wieder herausgeholt werden. Die Erlebnispädagogik zielt darauf ab, die bereits vorhandenen Stärken und Fähigkeiten eines jeden Kindes wieder neu zu entdecken und zu unterstützen, um sein Selbstwertgefühl und sein Selbstvertrauen zu stärken. Ängste werden als normal erkannt und Selbstzweifel als überwindbar erlebt. In diesem Konzept kommt der Gruppe eine wichtige Bedeutung zu. Denn nur mit der Gruppe können die gestellten Probleme gelöst werden, wobei von jedem Einzelnen Eigenbeteiligung und Verantwortlichkeit gefordert werden. Kletterwand und Hochseilgarten stellen besondere Herausforderungen an alle.

Um für solche Camps einen festen Standort zu haben, wurde von der Deutschen Kinderkrebsstiftung in Heidelberg ein Waldstück mit Blockhütten erworben. Nach vollständigem Um- und Neubau sowie behindertengerechter Umgestaltung ist die Einrichtung als Camp hervorragend geeignet, wobei auch die verkehrstechnisch günstige Anbindung an das Kinderkrebszentrum der Universitätskinderklinik Heidelberg sehr hilfreich ist.

Das Waldpiraten-Camp ist das erste und einzige Freizeitcamp für krebskranke Kinder in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum. Vorbild sind Freizeitcamps in den USA und in Irland.

online spenden

Deutsche Kinderkrebsstiftung
Commerzbank AG Köln
Konto: 00 555 666 00
BLZ: 370 800 40
IBAN: DE48 3708 0040
0055 5666 00
BIC: DRES DE FF 370

zur Kinderkrebsstiftung
Facebook Zum Youtube Kanal